Krabben mit Spiegelei auf Brot.
Deutschland

Eine Woche in Nordfriesland

Urlaub in Nordfriesland. Was kann man hier eigentlich unternehmen? Diese Frage stelle ich mir selten, wenn ich hier spazieren gehe und mir die frische Seeluft um die Nase wehen lasse.

Wir verbringen seit vielen Jahren im Oktober eine Wochen im hohen Norden, in Nordfriesland. Dabei wohnen wir in einem Hotel, das mit dem Slogan „Ihr Zuhause zwischen den Meeren“ wirbt. Zurecht! Für uns ist Paulsen’s Landhotel in Bohmstedt bei Husum mittlerweile unser zweites Zuhause geworden. Nicht zuletzt wegen der vielen lieben Menschen im Hotel.

Das Wetter ist im Oktober oben an der Küste leider nicht mehr ganz so beständig. Wir haben um diese Zeit schon alle Jahreszeiten erlebt: Frost, Sturm aber auch warme Spätsommertage so wie in diesem Jahr, wo man mittags noch im T-Shirt spazierengehen kann. Aber kommen wir jetzt zu der Frage, was man im Urlaub in Nordfriesland unternehmen kann.

  • Allem voran sollte ein Besuch auf einer der Nordfriesischen Inseln Sylt, Amrum oder Föhr stehen.
  • Bei weiten Spaziergängen auf dem Deich kann man die Seele baumeln lassen
  • Mit dem Fahrrad zur Hamburger Hallig zu fahren, ist ein tolles Erlebnis
  • Bei einem Besuch auf der Hallig Hooge lernt man, was es heißt, einsam zu wohnen.
  • Wer nicht so gerne mit dem Schiff fahren möchte, der kann die schönen Städten Husum und St. Peter Ording, oder an der Ostseeseite Schleswig oder Glücksburg besuchen. Hier ist alles nicht weit voneinander entfernt.
Der Leuchturm von Westerhever, bekannt durch die Bierwerbung
Der Leuchturm von Westerhever, bekannt durch die Jever Werbung

Sylt, Amrum oder Föhr?

Zu Sylt brauche ich wohl nicht viel zu schreiben.Wer kennt sie nicht, die Lieblingsinsel der Deutschen. Hier habe ich mit meiner Familie seit meinem 6. Lebensjahr jeden Urlaub verbracht. Heute finde ich Sylt nicht mehr so schön. Den Grund dafür könnt ihr hier lesen: Auf dem Autoreisezug nach Sylt.

Am Strand von Wenningstedt
Am Strand von Wenningstedt

 

Die neue Strandpromenade in Wenningstedt
Die neue Strandpromenade in Wenningstedt

Amrum ist eine kleine, gemütliche Insel. es gibt viel Natur und tolle Strände. Allerdings muss man damit rechnen, das Samstagsnachmittags um 14 Uhr die Bordsteine hochgeklappt werden. Für einen ganzen Urlaub wäre mir die Insel zu klein. Ich hab halt keine Kinder, die am Strand toben können. Einen Tagesausflug hierhin kann ich empfehlen.

Am Strand von Amrum
Am Strand von Amrum

 

Fahrradfahren auf Amrum
Fahrradfahren auf Amrum

 

Die Promenade in Wittdün
Die Promenade in Wittdün

Über meinen Tagesausflug auf die Insel Amrum habe ich übrigens vor längerer Zeit schon einmal geschrieben: Einmal Amrum und zurück.

Die Insel Föhr mag ich sehr. Sie erinnert mich an Sylt, bevor es so überlaufen und kommerzialisiert wurde. Es gibt auf Föhr hübsche, kleine Orte, viel Natur und schöne Strände. Meiner Meinung nach ist Föhr ideal für einen Tagesausflug. Leiht euch ein Fahrrad und erkundet die Insel.

In Nieblum geht es Samstags ruhig und beschaulich zu
In Nieblum geht es Samstags ruhig und beschaulich zu

 

Am Strand von Föhr
Am Strand von Föhr

 

Der Park an der Mühle in Wyk auf Föhr
Der Park an der Mühle in Wyk auf Föhr

Nach Amrum und Föhr kommt man mit dem Schiff, nach Sylt mit dem Sylt-Shuttle.

Hallig Hooge oder die Hamburger Hallig?

Könnt ihr euch vorstellen, auf einer Hallig zu leben? Den Gezeiten und den Urgewalten der Nordsee ausgesetzt? Keinen Supermarkt oder ein Kino in der Nähe. Nein? Dann solltet ihr unbedingt einen Ausflug auf die Hallig Hooge machen. Man kann zwischen den einzelnen Warften spazieren gehen, sich den Wind um die Nase wehen lassen, herrlich entspannen und später einen Tee in einem der Cafés genießen.

Auf der Hallig Hooge findet man vor allem viel frische Luft und Ruhe
Auf der Hallig Hooge findet man vor allem viel frische Luft und Ruhe

Auf die Hallig Hooge kommt man mit dem Schiff.

Die Hamburger Hallig ist sehr viel kleiner. Sie ist durch einen 4 Kilometer langen Damm mit dem Festland verbunden. Auf dem Festland gibt es einen großen Parkplatz. Hier kann man sein Auto abstellen und zur Hallig laufen. Man kann hier auch ein Fahrrad mieten und per Drahtesel über den Damm fahren. Und mit dem Auto darf man hier auch fahren – das kostet allerdings eine Gebühr von 6 € (Stand Oktober 2017). Auf der Hamburger Hallig gibt es sehr viel weniger zu sehen. Hier ist meiner Meinung nach der Weg durch das Wattenmeer das Highlight.

Ein 4 km langer Damm führt euch auf die Hambrger Hallig
Ein 4 km langer Damm führt auf die Hambrger Hallig

St. Peter Ording

In St. Peter Ording kann man einen gemütlichen Bummel durch die Geschäfte machen. Aber was mich als ehemaligen Sylt-Fan wirklich begeistert, ist der Gosch an der Seebrücke. Hier ist es sehr viel weniger überlaufen als auf Sylt. Und die Preise sind niedriger und die Fischbrötchen größer.

Gosch in St. Peter Ording
Gosch in St. Peter Ording

 

Die Promenade von St. Peter Ording
Die Promenade von St. Peter Ording

Nachdem man sich mit einem leckeren Fischbrötchen gestärkt haben, kann man wunderbar die Seebrücke entlang schlendern und am Ende einen Kaffee genießen.

Husum

In Husum kann man auf den Spuren Theodor Storms wandeln, shoppen gehen oder einfach in einem der vielen Cafés am Hafen sitzen und einen leckeren Tee genießen. Ein Schloss gibt es in Husum auch.

Der alte Hafen von Husum
Der alte Hafen von Husum

 

Im Schlosspark blühen im Frühling tausende Krokusse. Das ist total schön.

In Husum im Schlosspark blühen seit dem 17.Jahrhundert im Frühling Millionen Krokusse
In Husum im Schlosspark blühen seit dem 17.Jahrhundert im Frühling Millionen Krokusse

Schleswig

Schleswig gehört zwar nicht zu Nordfriesland. Es liegt aber auch nur 45 Minuten mit dem Auto entfernt von unserem Hotel. Der bezaubernde Ort hat einen alten Stadtkern und einen ganz schönen Dom. Durch das über 1000 Jahre alte Fischerdorf Holm kann man wunderschön spazieren gehen.

Der kleine Stadtteil Holm im Schleswig lädt zum bummeln ein
Der kleine Stadtteil Holm im Schleswig lädt zum bummeln ein

Halbinsel Holnis

Wer von der Ruhe und Natur an den Deichen und im Koog noch nicht genug hat, der setzt sich ins Auto und fährt Richtung Glücksburg. Etwas 10 km weiter ragt das Naturschutzgebit Holnis in die Ostsee. Hier kann man wunderbar spazieren gehen.

Das Naturschutzgebiet Holnis, eine Halbinsel an der Ostsee
Das Naturschutzgebiet Holnis, eine Halbinsel an der Ostsee

Anschließend solltet ihr unbedingt noch an Schloss Glücksburg anhalten und durch den wunderschönen Schlosspark spazieren gehen.

Das Schloss Glücksburg zählt zu den bedeutendsten Renaissanceschlössern Nordeuropas.
Das Schloss Glücksburg zählt zu den bedeutendsten Renaissanceschlössern Nordeuropas.

Fazit:

In Nordfriesland und Umgebung gibt es sehr viel zu sehen. Alles, was ich hier aufgezählt habe, kann man gar nicht in einen Urlaub packen. Aber eines dürft ihr auf keinen Fall versäumen, wenn ihr in der Ecke von Husum seid: ein Stück selbst gebackene Torte bei „Tante Frieda“ zu essen.

Tee und Kuchen bei Tante Frida
Tee und Kuchen bei Tante Frida

Für mich geht es morgen wieder nach Hause. Eine Woche Entschleunigung, frische Luft und gutes Essen liegen hinter mir. Das war wieder einmal Balsam für die gestresste Seele. Nur auf die Waage stelle ich mich die nächsten Wochen nicht.


Mehr zum Thema

    Das könnte Dich auch interessieren

  • Bei Cindy aus München könnt Ihr lesen, das es in Ostfriesland mindestens genau so schön ist, wie in Nordfriesland.

    Praktische Tipps

Auf die beiden Inseln und nach Hallig Hooge bringt euch die Wyker Dampfschiff Reederei.

Fährverbindungen nach Föhr

ab Hafen Dagebüll
Fahrzeit 60 Minuten
Preis  14 € p.P.
Parken am Hafen ja

Fährverbindungen nach Amrum

ab Hafen Dagebüll
Fahrzeit 2 h
Preis 19,80 € p.P.
Parken am Hafen ja

 

ab Hafen Schlüttsiel
Fahrzeit 2:45 h
Preis 21 € p.P.
Parken am Hafen ja

Fährverbindungen zur Halli Hooge

ab Hafen Schlüttsiel
Fahrzeit 60 Minuten
Preis 15,40 € p.P.
Parken am Hafen ja

 

Sylt-Shuttle

Der Autoreisezug nach Sylt führt ab Niebüll.
Preis für eine Hin- und Rückfahrt1 : ab 81 €

Wenn man ohne Auto auf die Insel möchte, dann fährt man mit einem ganz normalen Bahnticket, zum Beispiel ab Bahnhof Niebüll.

    Hier habe ich übernachtet

Paulsen’s Landhotel und Restaurant
Norderende 8
25853 Bohmstedt

1 Stand Oktober 2017

 

Hallo, ich bin Heike. Geboren bin ich am linken Niederrhein, wo ich zusammen mit meinem Mann Stefan lebe. Meine Reisen finanziere ich als freiberufliche IT-Beraterin, sitze also die meiste Zeit am Schreibtisch. Meine Leidenschaft gilt allem, was mich aus dem Haus bringt: dem Reisen, Tagesausflügen, Wochenend- und Städtetouren. Und wenn ich dann wieder zu Hause bin, teile ich meine Eindrücke darüber gerne mit euch auf meinem Reiseblog.

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.