Ein Pfau vor dem Renaissancegebäudes von Schloss Rheydt
Ausflugstipps,  Deutschland

Schloss Rheydt, ein Wasserschloss am Niederrhein

Schloss Rheydt ist nicht nur ein bezauberndes, kleines Wasserschloss. Es ist auch die einzig erhaltene Renessaince-Anlage am Niederrhein. Hier kann man tolle Fotos machen. An einem Sonntagnachmittag im April habe ich einen wunderbaren Spaziergang durch den Schlosspark gemacht.

Die Wettervorhersage für das erste Wochenende im April verspricht traumhaftes Wetter. Ich freue mich, denn ich kann endlich mein Cabrio aus dem Winterschlaf holen. Es hat nämlich ein Saisonkennzeichen und ich darf nur von April bis Oktober damit fahren. Aber als ich Sonntagmorgen aus dem Fenster schaue, bin ich doch einigermaßen enttäuscht. Es regnet. So war das aber nicht abgemacht, Herr Wetterfrosch.

Also erst einmal gemütlich frühstücken und abwarten. Irgendwann gegen Mittag verziehen sich die Wolken tatsächlich und die Sonne kommt hervor. Mein Mann und ich gucken uns an. Wollen wir? Na klar. Wir setzen uns ins Auto, ich drücke auf den Knopf und schon höre ich das Surren des Motors und das Verdeck des Autos gleitet sanft nach hinten. Die ersten Sonnenstrahlen auf dem Kopf und der Wind um die Nase, den ich während der Fahrt genießen kann, sind immer ein besonderes Glücksmoment für mich.

Heike und Stefan im Cabrion
Dick eingemümmelt bei unserer ersten Cabriofahrt 2016

Ein spezielles Ziel haben wir eigentlich nicht. Wir lassen uns einfach von einer Straße zur nächsten treiben. Irgendwann sehe ich ein Schild das auf Schloss Rheydt hinweist. Ein kleiner Spaziergang im Schlosspark wäre doch jetzt schön. Gesagt, getan: das Auto auf dem großen Parkplatz abgestellt und schon sind wir Richtung Schloss unterwegs.

Wie eingangs erwähnt, ist Schloss Rheydt ist ein Wasserschloss. Schon auf der kleine Brücke, die über den Burggraben führt, bin ich von der Aussicht verzaubert. In der Frühlingssonne leuchten die zarten Triebe der Weiden, die rechts der Brücke stehen. Man schaut wie durch einen leuchtenden Vorhang auf den Burggraben. „Eine gute Entscheidung, hier angehalten zu haben“, denke ich mir.

Der Burggraben von Schloss Rheydt
Der Burggraben von Schloss Rheydt

Der Platz vor der Vorburg ist recht belebt. Links ist der Eingang zum Museum Schloss Rheydt, rechts lädt ein italienisches Restaurant ein. Dort strömt auch eine Vielzahl der Besucher hin. Das Schloss selbst beherbergt heute ein Museum. Die Schloss, so wie es heute zu sehen ist, wurde im 16. Jahrhundert gebaut. Es ist die einzige, komplett erhaltene Renaissance-Anlage am Niederrhein. Das Hauptthema des Museums ist deshalb auch auch die Renaissance, also die Kulturepoche der „Wiedergeburt“ nach dem düsteren Mittelalter. Das Museum lasse ich heute allerdings links liegen, mich zieht es an die frische Luft bei einem Spaziergang durch den Schlosspark.

Museum Schloss Rheydt
Museum Schloss Rheydt

Durch ein weiteres Tor gehe ich Richtung Herrenhaus weiter. Als wenn er gewußt hätte, das ich gerne ein schönes Foto machen möchte, posiert ein Pfau für mich vor dem Herrenhaus. Pfauen gibt es in Schloss Rheydt einige.

Ein Pfaue
Pfauen gibt es reichlich auf Schloss Rheydt

Der Park liegt beinah noch im Winterschlaf. Erste Anzeichen des nahenden Frühlings sind jedoch zu erkennen: die Krokusse und Narzissen stehen in voller Blüte. Zusammen mit den ersten, wärmenden Sonnenstrahlen spaziere ich durch den Schlosspark. Die traumhafte Ruhe läßt mich den Stress des Alltags vergessen.

Frühlingserwachen im Schlosspark
Frühlingserwachen im Schlosspark

Nach diesem wunderbaren Spaziergang kehren mein Mann und ich noch bei dem Italiener ein. Wir sitzen auf der schönen Terrasse und lassen uns die italienischen Köstlichkeiten schmecken. Wir haben, ohne es vorher geplant zu haben, einen ganz tollen Sonntag erlebt. Ich kann Euch einen Besuch von Schloss Rheydt mit einem anschließenden Essen beim Italiener wirklich ans Herz legen.


Mehr zum Thema


      Das könnte Euch auch interessieren

      Adresse

Schloss Rheydt
Schlossstr. 508
41238 Mönchengladbach

      Hier könnt Ihr parken

Vor dem Schloss gibt es einen großen Parkplatz.

      Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag 11.00 – 17.00 Uhr
Samstag bis Sonntag 11.00 – 18.00 Uhr

Montags sind das Museum und die Wallanlage geschlossen!

      Eintrittspreise

(Stand März 2018)

Erwachsene zahlen für den Eintritt ins Museum 6,- €.

Der Besuch des Schlossparks ist kostenlos.

Hallo, ich bin Heike. Geboren bin ich am linken Niederrhein, wo ich zusammen mit meinem Mann Stefan lebe. Meine Reisen finanziere ich als freiberufliche IT-Beraterin, sitze also die meiste Zeit am Schreibtisch. Meine Leidenschaft gilt allem, was mich aus dem Haus bringt: dem Reisen, Tagesausflügen, Wochenend- und Städtetouren. Und wenn ich dann wieder zu Hause bin, teile ich meine Eindrücke darüber gerne mit euch auf meinem Reiseblog.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.