Städtereisen,  USA und Kanada

Meine Seattle Top 10

Platz 1: Pike Place Market

Das Innere des Pike Place Market
Pike Place Market, Ziel für Touristen und Einheimische gleichermaßen

Die unangefochtene Nummer eins in meiner Seattle Top 10 ist der Pike Place Market. Manch einer mag jetzt denken: „Das ist doch voll die Touristengegend“. Ja, ist es tatsächlich. Hier ist es unglaublich eng und voll. Es wimmelt von Touristen. Aber auch die Einheimischen kaufen hier gerne an einem der zahlreichen Marktstände ein. Außerdem gibt es hier einen grandiosen Gewürzeladen. Und wenn ihr fliegende Fische sehen wollt, dann müsst ihr unbedingt hier vorbei schauen. Und für die Fans der amerikanischen Caféhauskette: den allerersten Starbucks gibt es hier auch.

Mein Tipp: Wenn ihr die Möglichkeit habt, geht hier frühmorgens hin. Ich war einmal an einem Sonntagmorgen so gegen 10 Uhr hier. Es war traumhaft leer und ich konnte den Markt wunderbar genießen.

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Hallo, ich bin Heike. Geboren bin ich am linken Niederrhein, wo ich zusammen mit meinem Mann Stefan lebe. Meine Reisen finanziere ich als freiberufliche IT-Beraterin, sitze also die meiste Zeit am Schreibtisch. Meine Leidenschaft gilt allem, was mich aus dem Haus bringt: dem Reisen, Tagesausflügen, Wochenend- und Städtetouren. Und wenn ich dann wieder zu Hause bin, teile ich meine Eindrücke darüber gerne mit euch auf meinem Reiseblog.

2 Comments

  • Elisa Ziegenbein

    Hallo Heike,

    Super Beitrag. Bei unserer Reise nach Seattle haben wir offensichtlich zufällig vieles richtig gemacht ? Hast du auch schonmal diese Untergrundtour gemacht. Fand ich super spannend! Liebe Grüße Elisa

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.