Gartenreise 2015
England,  Gärten,  Rundreisen

Meine Gartenreise nach England – 2016

Nachdem meine Gartenreise im Jahr 2015 so unglaublich viel Spaß gemacht hat, habe ich beschlossen, auch in diesem Jahr wieder für eine gute Woche nach England zu fahren. Und wie im letzen Jahr, möchte ich Euch gerne davon berichten. 2015 ging es in den Südosten von England, nach Surrey und Kent. In diesem Jahr fahre ich in den Osten Englands, nach East Anglia.

Heike in Leeds Castle
Heike im Sommer 2015 in Leeds Castle

Wie auch im letzten Jahr habe ich für diesen Beitrag erst einmal Bilder keine eigenen Bilder. Die kommen nach meiner Reise.

Welche Gärten werde ich besuchen?

Auf dieser Karte findet Ihr alle Stationen, die ich ausgewählt habe.

RHS Garden Hyde Hall

Das RHS steht für „Royal Horticultural Society“. Die sind in England eine Institution, die wahrscheinlich jeder Gartenliebhaber kennt. Die RHS ist ein, 1805 gegründeter, gemeinnütziger Verein, der sowohl Profis als auch Hobbygärtner in allen gärtnerischen Belangen unterstützt. So gibt Showgärten, man kann Gartenkurse belegen und der Verein organisiert u.a. die berühmte Chelsea Flower Show.

Und genau einen dieser Showgärten möchte ich auf meiner Reise als erstes Besuchen: den RHS Garden Hyde Hall.

Orange blühender Mohn
Leise wiegt sich der Kalifornische Mohn (Eschscholzia californica) in Hyde Hall im Wind

Beth Chatto Gardens

Bei Wikipedia ist zu lesen: „Beth Chatto ist eine britische Gärtnereibesitzerin.“ Damit stellt der deutsche Eintrag das Licht der Dame allerdings unter einen Scheffel. Denn die mittlerweile 93 Jahre alte  Beth Chatto ist weit mehr: sie ist Gartengestalterin, Gärtnerin und Gartenbuchautorin. Ich bin schon sehr gespannt auf Ihren Garten, den Beth Chatto Gardens.

Der Kiesweg ist umsäumt von Stauden und anderen Gewächsen
Den Pflanzen im Kiesgarten von Beth Chatto macht es nichts aus, auch mal eine Zeit ohne Wasser auszukommen.

 

Botanischer Garten Cambridge

Ich war ehrlich gesagt noch nie in einem Botanischen Garten. Da ich auf meiner Rundreise auch Cambridge besuchen werde, möchte ich diesen alten botanische Garten der Universität Cambridge besuchen und dabei den Nachfahren des Apfelbaums sehen, der Isaac Newton auf die Erdanziehungskraft brachte.

Leider hat es bei meinem Besuch im Botanischen Garten Cambridge stark geregnet. Bei Sonnenschein wäre der Besuch sicher noch schöner gewesen
Leider hat es bei meinem Besuch im Botanischen Garten Cambridge stark geregnet. Bei Sonnenschein wäre der Besuch sicher noch schöner gewesen

Anglesey Abbey

Dort wo heute das Herrenhaus steht, stand vor gut 800 Jahren eine Abtei. Daher der Name. In einem Buch über englische Gärten las ich über Anglesey Abbey, das es aufgrund der landschaftlichen Voraussetzungen, das Land ist absolut flach, eine Herausforderung war, einen schönen englischen Landschaftgarten zu schaffen.Das Ergebnis sollen wunderbare Alleen und Blickachsen sein.

Gerade die Zartheit dieser Rose macht sie an der Häuserwand so bezaubernd
Gerade die Zartheit dieser Rose macht sie an der Häuserwand von Anglesey Abbey so bezaubernd

Audley End House and Garden

Audley End House ist ein Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert. Das alleine finde ich schon interessant. Ausschlaggebend für meine Wahl ist allerdings, das der Garten von Audley End von Capability Brown, einem der bedeutensten Landschaftsarchitekten des 18. Jahrhunderts, angelegt wurde.

Ein altes englisches Herrenhaus, davor bunte Blumenrabatte
Audley End House and Garden
(c) Karen Roe

Blickling Estate

Die Türmchen und Zinne von Blicking Hall haben mich auf den ersten Blick verzaubert. Und als ich dann noch die Bilder des Gartens gesehen habe, war für mich klar: ich muss zum Blicking Estate.

Der Blauregen bildet eine traumhafte Kulisse für das Herrenhaus
Der Blauregen bildet eine traumhafte Kulisse für das Herrenhaus

East Ruston Old Vicarage

Über den Garten der East Ruston Old Vicarage habe ich einmal einen Bericht im Fernsehen gesehen. Der Garten wird von zwei schrulligen Herren geführt und ist ein Muss für mich auf dieser Gartenreise.

Nordgarten East Ruston
Der Nordgarten von East Ruston Old Vicarage

Somerleyton Hall

Der viktorianische Garten von Sommerleyton Hall wird der letze Garten auf meiner Gartenreise 2016 sein. Wunderbare Staudenrabatte, ein Labyrith und eine Pergola aus Blauregen und Clematis versprechen einen schönen Tag.

Im Irrgarten von Somerleyton hab ich mich tatsächlich so verirrt, das ich kurz vor einer Panickattacke stand
Im Irrgarten von Somerleyton hab ich mich tatsächlich so verirrt, das ich kurz vor einer Panickattacke stand

Die Fähre

Auf dem Hin- und Rückweg werde ich eine weitere Fährverbindung für Euch testen. In den letzten Jahren bin ich immer die Strecke Calais – Dover gefahren. Dieses Mal probiere ich die Verbindung Hoek van Holland – Hull aus. Die Fahrt dauert zwar ein ganzes Stück länger – 6 statt 1,5 Stunden – aber so erspare ich mir die M 25, den Londoner Autobahnring und ich komme direkt dort an, wo ich auch Urlaub machen möchte. Wenn Ihr für Euch die beste Fährverbindung sucht: hier gibt es eine Übersicht der Strecken, Fahrzeiten und Kosten.

Hallo, ich bin Heike. Geboren bin ich am linken Niederrhein, wo ich zusammen mit meinem Mann Stefan lebe. Meine Reisen finanziere ich als freiberufliche IT-Beraterin, sitze also die meiste Zeit am Schreibtisch. Meine Leidenschaft gilt allem, was mich aus dem Haus bringt: dem Reisen, Tagesausflügen, Wochenend- und Städtetouren. Und wenn ich dann wieder zu Hause bin, teile ich meine Eindrücke darüber gerne mit euch auf meinem Reiseblog.

7 Comments

  • Barbara

    Bisher bin ich noch nie mit dem eigenen Auto nach England gefahren, dabei ist das eigentlich eine gute Idee… Die Planung klingt schon mal gut, ich wünsche Dir schönes Wetter und viel Spaß! :-)

  • Heike

    Vielen lieben Dank. Das mit dem Wetter macht mir tatsächlich das erste Mal etwas Sorgen. Ich hoffe, es wird bald besser. Ich fahre eigentlich immer mit dem Auto nach England. Da passt so viel in den Kofferraum, wenn ich wieder an den ganzen Potteries und tollen Läden vorbei komme.

  • Edda Janßen

    Ich wünsche Dir eine schöne Woche, schöne Gärten und ganz tolles Wetter und vor allen Dingen eine gute Fahrt. Alles Liebe
    Deine Mum

  • Bernd

    Hallo Heike,
    East Anglia, da waren wir noch nicht wirklich, aber ist sicher auch eine interessante Ecke für einen Urlaub. Das mit den Gärten klingt sehr interessant, vor allem weil auch meine Frau die Natur liebt und die englischen Gärten schon sehr schön angelegt sind. RHL? Ist das so wie der National Trust, wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich dort auch für 1 Jahr Mitglied werden und dann in den zwei Wochen Urlaub soviele Gärten besuchen wie ich möchte oder gibt es da eine Beschränkung? Ich sehe bei den Memberships immer nur 4 Gärten – die aber in vielen verschiedenen Grafschaften beheimatet sind, oder verstehe ich da was falsch?
    Freu mich nun schon auf den nächsten Beitrag denn ich bald lesen werde,
    lg, Bernd

    • Heike

      Hallo Bernd,

      RHS ist die Royal Horticultural Society. Da kann sich jeder anmelden. Dem Verein geht es darum, das Wissen über Gärten in einer Gemeinschaft zu besprechen und verteilen. Die Society hat mehrere Show-Gärten in England, wo man sich Sachen anschauen und lernen kann. Und sie bieten z.B. Workshops an. Und vieles mehr.
      Und sie richten zum Beispiel die berühmte Chelsea Flower Show aus.
      Liebe Grüße, Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.