Ein wunderschönes Herrenhaus, im Vordergrund ein Blumenbeet mit Lavendel
Gärten

Godinton House and Gardens – ganz schön jakobinisch

Ein neuer Tag, ein neuer Garten auf meiner einwöchigen Gartenreise durch Südengland. Wieder ein Tag, an dem die Sonne mir perfektes Wetter beschert. Wer hat eigentlich mal gesagt, dass es in England dauernd regnet? Für mich ist das der fünfte Urlaub auf der Insel und ich habe noch nie mehr als einen halben Tag Regen gehabt.

Heute steht Godinton House and Garden auf meiner Liste. Godinton House ist ein tolles Beispiel jakobinischer Bauarchitektur. Das Anwesen wird seit 1991 vom National Trust verwaltet, als der letzte Besitzer verstarb. Trotzdem keiner mehr dort wohnt, kann man das Innere des Hauses nur Freitags bis Sonntags besichtigen. Unglücklicherweise bin ich an einem Mittwoch dort. Aber da ich hauptsächlich wegen des Gartens dort bin, bin ich darüber nicht sehr traurig.

Godinton Park ist so etwas wie ein verstecktes Juwel. Der wunderschöne Garten ist nicht so bekannt wie zum Beispiel Sissinghurst, Great Dixter oder Hampton Court. Außerhalb der Ferienzeit und an einem Wochentag habe ich den Garten mehr oder weniger für mich alleine. Eine ganz tolle Erfahrung.

Nach dem Kauf des Tickets drückt mir die sehr freundliche Dame, die hier Ticketschalter und Café in einem bedient, einen Plan des Gartens in die Hand. Mein Rundgang durch den Garten beginne ich im Pangarten, in dessen Mittelpunkt eine Statue von Pan steht, die von Buchsbäumen umgeben ist.

Eine stark bemoste steinerne Statue des Pan
Eine Statue des Pan im gleichnamigen Garten

Über die Croquet Lawn – einen Tennisplatz gibt es natürlich auch – man gönnt sich ja sonst nichts, gehe ich durch den rechteckig angelegten Kräutergarten bis zum Lilienteich. Naja, Lilien blühen dieses Jahr nicht so viele. Aber die Ruhe hier ist einladend. Passend dazu steht vor dem Teich eine Bank, auf die ich mich eine Weile setze und die Idylle genieße.

godinton-lily-pond

Nicht weit vom Lilienteich ist Belvedere. Die schöne Aussicht kann man hier wörtlich nehmen. Man kann den Blick weit über die kentische Landschaft gleiten lassen. Aber fast noch mehr als die Weitsicht beeindruckt mich die wunderschöne Rose an der Mauer des Aussichtspunkts.

godinton-belvedere

In die Wildblumenwiesen sind Wege gemäht, so das man hier bequem spazieren gehen kann. Durch den Wildgarten gehe ich zum Wildgartenteich und weiter bis zum Walled Garden. Allerdings nicht ohne in dem kleinen Wäldchen Pause auf der Schaukel zu machen, die dort im Baum angebracht ist. Einfach nur herrlich, das laue Sommerwetter, eine kühle Brise durchs Schaukeln und dabei die Wildblumen genießen. Das ist für mich Urlaub.

godinton-wild-garden-pond

Im Walled Garden gibt es die übliche Long Border, das lange Staudenbeet. Im Inneren werden offensichtlich die Stauden für den Garten und den Verkauf gezüchtet.

Eine bunte Mischung Geranien in einem kleinen Gewächshaus
Hier werden die Einjährigen gezüchtet
Ein super schöner, kräftiger Lupinenstrauch
Ein super schöner, kräftiger Lupinenstrauch
Obstbäume in der Mitte es Walled Garden, dahiner das Haus mit den Hopfendarren
Obstbäume in der Mitte des Walled Garden

Es gibt hier einzelne Beete, in denen systematisch die einzelnen Pflanzen gepflanzt sind.

Farngewächse an einer Wand endlang, dahinter ein hölzernes Gewächshaus
Im Schatten der Wand des Walled Garden wächst Farn
Die sogenanntre Long Border, eine lange, breite Staudenrabatte
Die sogenannte Long Border, eine lange, breite Staudenrabatte
Ein Haus mit Hopfendarretürmen, davor Blumenbeete
Hopfendarrtürme gibt es in Godinton House auch

Der Italian Garden hat in der Mitte einen ca. 1m breiten Teich. Darum herum finden sich typisch italienische Säulenelemente, an der Wand ein Feigenbaum und am Eingang zum Garten stehen ein paar Statuen, umfasst von einem üppigen Blauregen.

godinton-italian-garden

Vor dem Herrenhaus lädt noch ein kleiner Rosengarten zum Verweilen ein. Der Garten ist jetzt alles in allem nicht so groß und so habe ich nach gut 90 Minuten alles gesehen.

godinton-rose-garden

Der Tearoom befindet sich leider im Haus, das ja heute geschlossen ist. So bleibt mir diesmal nur eine kleine Erfrischung am Eingang des Gartens.


Mehr zum Thema

    Das könnte Dich interessieren

      Adresse

Godinton House and Gardens
Godinton Ln
Ashford TN23

    Öffnungszeiten

Haus- und Teestube
5. April – 6. Oktober 2019:
Freitags, Samstags, Sonntags & Bank Holiday Montag 13 – 17 Uhr

Gärten
1. März – 1. November 2019:
Täglich von 13 – 18 Uhr

     Eintrittspreise

(Stand März 2019)

Erwachsene

  • Haus & Garten £10
  • Garten £5

Kinder bis 16 Jahre sind frei

Hallo, ich bin Heike. Geboren bin ich am linken Niederrhein, wo ich zusammen mit meinem Mann Stefan lebe. Meine Reisen finanziere ich als freiberufliche IT-Beraterin, sitze also die meiste Zeit am Schreibtisch. Meine Leidenschaft gilt allem, was mich aus dem Haus bringt: dem Reisen, Tagesausflügen, Wochenend- und Städtetouren. Und wenn ich dann wieder zu Hause bin, teile ich meine Eindrücke darüber gerne mit euch auf meinem Reiseblog.

2 Comments

  • Nette

    Hallo Heike, ich plane auch einmal alleine in Urlaub zu fahren und würde mich freuen, mehr über die Situation des „Alleine reisen“ zu erfahren. Vielleicht magst Du mir dazu was schreiben? LG Nette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.