Gärten

Losely Park im Herzen von Surrey

Der Garten von Losely Park, einem Herrenhaus aus dem 16. Jahrhundert, wurde nach Plänen von Gertrude Jekyll entworfen. Diese Information habe ich im Hinterkopf, als ich mich eines Sonntags diesem Anwesen in Surrey, südlich von London nähere. Es ist Sonntagmittag, ich fahre über eine Single Track Road, die für Kent so üblich sind, also auf einer Straße, die nur so breit ist, das ein Auto darauf fahren kann.  Als ich um die Ecke biege, erscheint das Herrenhaus Losely Park in seiner vollen Größe vor mir.

losely-park-house

Der Parkplatz ist noch nicht sehr voll, das verspricht ein paar ruhige Stunden im Garten. Über die weitläufige Rasenfläche nähere ich mich dem Herrenhaus, in der Ferne kräht ein Fasan, es herrscht eine wunderbare Ruhe. Das Herrenhaus lasse ich rechts liegen und gehe direkt zum Garten. Der ein Hektar große Walled Garden, also ein Garten der durch eine hohe Mauer geschützt ist, ist in fünf Themengarten unterteilt. Durch eine Tür gelange ich den ersten Themengarten und werde direkt von einem betörenden Rosenduft begrüßt.

Rosengarten

Ich betrete den Rosengarten und weiß gar nicht, wo ich zuerst hinschauen soll. Einzelne, formal angelegte, Beete sind von exakt geschnittenen Buchsbaumhecken eingefasst. Hier stehen mehr als 1.000 alte englische Rosen. Ich bin überwältigt von den unterschiedlichen Farben und Formen der Blüten. Es gibt Buschrosen und Kletterrosen, dazwischen lockern Pfingstrosen und Lavendel das Bild ein wenig auf. Im Zentrum des Rosengartens steht ein Pavillon, der von einer weißen Kletterrose bewachsen ist.

 

Blumengarten

Ein Durchgang durch eine hohe Eibenhecke führt mich zum Blumengarten. Ich spaziere entlang der üppigen Staudenbeete, die im Sonnenschein eine interessante Geräuschkulisse bieten. Überall knackt und knallt es ganz leise. Ich stehe minutenlang vor dem Beet und versuche die Quelle dieser Geräusche zu finden. Ich finde sie schließlich bei einem Wolfmilchgewächs.

Die Staudenbeete werden durch eine gelungene Kombination aus Bäumen, Sträuchern und Staudengewächsen abwechslungsreich in Szene gesetzt. Momentan dominiert die Farbe gelb in den Beeten, ich sehe Nachtkerzen, Taglilien, Frauenmantel, Glockenblumen, Nelken, Alium und vieles mehr. Viele Stauden stehen noch nicht in ihrer Blüte, sie versprechen eine wahre Farbexplosion im Hochsommer.

Kräutergarten

Medizin, Kochkunst, Haushalt und Dekoration. Vier Lorbeersträucher in der Mitte des Kräutergartens symbolisieren die vier Grundpfeiler der Kräuterkunde. Mehr als 200 Kräuterpflanzen liefern Losely Park schon seit über 200 Jahren Kräuter.

Der weiße Garten

Ich weiß nicht, ob die Idee für einen Weißen Garten aus Sissinghurst Castle & Garden kommt, jedenfalls habe ich einen solchen hier das erste Mal gesehen. In Losely Park wurde diese Idee ebenfalls aufgenommen. Durch das fast einheitliche Farbschema aller Nuancen von weiß, creme und silber wirkt dieser Garten besonders beruhigend auf mich. Ein leicht dahin plätschernder Springbrunnen in der Mitte des Gartens verstärkt diesen Eindruck noch. Während mich der Rosen- und Blumengarten durch seine vielfältige Mischung und Komposition der Pflanzen beeindruckt, gefällt mir am weißen Garten ganz besonders die Ruhe und Ausgeglichenheit, die er austrahlt.

Gemüsegarten

Im Gemüsegarten wachsen alle möglichen Obst- und Gemüsesorten. Ich finde in den Beeten Erbsen, Kartoffeln, diverse Kohlsorten, Rote Beete, Salat, Möhren, Lauch und Zwiebeln. Der Garten scheint als Hausgarten genutzt zu werden.

Nachdem ich den Garten ausgiebig erkundet habe, setze ich mich im Wisteria Tea Room auf ein leckeres Stück Victoria Sponge und einen Pott Tee.

Hier geht es zum Café
Hier geht es zum Café

 

Ein leckerer Becher schwarzen Tee und ein Stück Victoria Sponge geht immer
Ein leckerer Becher schwarzen Tee und ein Stück Victoria Sponge geht immer

 

 


Mehr zum Thema

    Das könnte Dich interessieren

    Adresse

Loseley Park
Guildford Surrey
GU3 1HS

    Öffnungszeiten

Das Haus und der Garten können ab dem 1. Mai 2017 wieder Sonntag – Donnerstag besichtigt werden. Freitag und Samstag ist das Anwesen für die Öffentlichkeit geschlossen

Garten
1. Mai – 31. Juli 2018 von 11 – 17 Uhr

Haus
1. Mai – 31. Juli von 12 – 16 Uhr

     Eintrittspreise

Stand März 2018

Erwachsene Haus und Garten:£10,50
nur Garten: £7,50
Kinder (5-16) Haus und Garten: £5,50
nur Garten: £4

 

Hallo, ich bin Heike. Geboren bin ich am linken Niederrhein, wo ich zusammen mit meinem Mann Stefan lebe. Meine Reisen finanziere ich als freiberufliche IT-Beraterin, sitze also die meiste Zeit am Schreibtisch. Meine Leidenschaft gilt allem, was mich aus dem Haus bringt: dem Reisen, Tagesausflügen, Wochenend- und Städtetouren. Und wenn ich dann wieder zu Hause bin, teile ich meine Eindrücke darüber gerne mit euch auf meinem Reiseblog.

9 Comments

    • Heike

      Danke Tanja. Ich liebe alle Arten von Gärten und Parks. Aber speziell englischen Rosen können ich mich geradezu in Euphorie versetzen.

  • Sabine

    Heike, wunderbar!Danke für die Vorstellung von Losely Park, das kommt definitiv auf die Liste für meine nächste Tour. Ich liebe Gärten! Und wenn es dort auch noch Victoria Sponge gibt – um so besser.
    Viele Grüße aus den Niederlanden, Sabine

  • Frau JuB

    Ich war so noch gar nicht in England, aber englische Gärten wollte ich mir immer schon ansehen,… jetzt, nach deinem Beitrag noch umsomehr. Ich muss „nur“ noch den Lieblingsmann überreden, dass der nächste Urlaub auf eine andere Insel geht. ;-)

    LG Frau JuB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.