ATLANTIC GRAND Hotel Travemünde
Deutschland,  Städtetouren

ATLANTIC Grand Hotel Travemünde: Tradition trifft Moderne

Wer mich oder meinen Reiseblog kennt, der weiß, das ich alte, ehrwürdige Gemäuer liebe. Nicht ohne Grund lasse ich auf meinen Rundreisen durch England kein Herrenhaus links liegen. Umso mehr freue ich mich, als ich die Ankündigung eines Reisebloggertreffens im ATLANTIC Grand Hotel Travemünde an der Ostsee lese.

Flaggen am Hotel
Flaggen am Hotel

Erwartungsvoll setzte ich mich an einem Freitagmorgen im März in mein Auto und fahre Richtung Travemünde. Ein Parkplatz ist vor dem Hotel schnell gefunden. Mit meinem Trolley in der Hand betrete ich die Eingangshalle des Hotels.

Auch wenn das Gebäude nicht ganz so alt ist wie die Herrenhäuser in England, so hat es doch eine ganz wunderbare Atmosphäre. Eine großzügige Holztreppe, Stuckdecken, Kronleuchter und einen Ballsaal. Ich fühle mich fast wie Lady Grantham aus Downton Abbey.

Und hohe Wände, die Geschichten erzählen können. Wie zum Beispiel die, als Josephine Baker hier gesungen hat. Oder als der berühmte Reeder Aristoteles Onassis hier genächtigt hat. Den Glanz der alten Zeit spüre ich auch heute noch überall im Hotel. Ob im großzügig angelegten Frühstücksbereich oder beim frische Luft holen auf der Terrasse. Man fühlt sich nirgendwo eingeengt zwischen anderen Hotelgästen. Ein perfekter Ort zum Entschleunigen.

Großzügige Treppe
Über diese wundervolle Holztreppe sind schon viele Prominente gegangen

Das Einchecken ist schnell erledigt. Während ich die Holztreppe hinauf schreite – nicht steige, lasse ich meine Hand am Geländer entlang streifen. Dabei gebe ich meinem Kopfkino freien Lauf. Wie war es 1908, als sich hier die Prominenz die Klinke in die Hand gab. Ich sehe Damen in schicken Kleidern auf der Terrasse sitzen, einen Cocktail in der einen, die Zigarettenspitze in der anderen Hand. Wie gerne würde ich jetzt durch einen Zeittunnel zu dieser Zeit zurückreisen.

Blaue Stunde
Blaue Stunde auf der Hotel Terrasse

Tradition trifft Moderne

So traditionell, ehrwürdig und pittoresk die öffentlichen Bereiche des Hotels sind, so modern und komfortabel ist mein Zimmer. Es gibt einen Flatscreen Fernseher, eine Regenwalddusche und kostenloses Internet, das sogar schnell ist. Wie oft muss man in Hotels für halbwegs schnelles Internet extra bezahlen.

Maisonettenzimmer
Mein Maisonettenzimmer, das Bett steht in der oberen Etage

Ich liebe Regendwaldduschen. Zu Hause hätte ich wahrscheinlich ein schlechtes Gewissen, jeden Tag soviel Wasser zu verbrauchen, aber im Hotel genieße ich es.

Pflegeprodukte von Babor
Unter der Regenwalddusche kann man sich mit Produkten der Firma Babor pflegen

Und es ist herrlich ruhig hier. Man hört kaum Geräusche der anderen Gäste. Beinah hätte ich verschlafen, weil es so still ist im Hotel.

Das Bett
Ein gemütliches Bett ist für mich sehr wichtig im Hotel

Nachdem ich das Hotel erkundet habe, mache ich mich auf zu einem Spaziergang auf der Promenade, die direkt vor dem Hotel liegt. Einmal die Promenade auf und ab, die Seele baumeln lassen. Das ist Urlaub, auch wenn es nur für ein Wochenende ist.

Aussicht von der Terrasse
Beim frische Luft holen blickt man auf die Lübecker Bucht

Am Abend lerne ich bei einem gemütlichen Beisammensein Theresa Uelzen, die Leisure Sales Managerin der ATLANTIC Grand Hotels und die anderen Reiseblogger kennen. Theresa wird uns den ganzen Samstag begleiten. Sie hat sich ein ganz tolles Programm für uns ausgedacht. Ich habe sehr viel Spaß dabei. Vielen Dank, Theresa. Es war super schön.

Das Frühstück

Nach einer erholsamen Nacht begebe ich mich am Morgen in den Frühstücksraum. Mit einer leckeren Tasse Tee am Fenster sitzen und auf die Lübecker Bucht schauen – so macht wach werden Spaß.

Aussicht beim Frühstück
Diese Aussicht kann man beim Frühstück genießen

Das Frühstück läßt für mich keine Wünsche offen. Das Buffet ist in einem großen Raum angerichtet, so daß die übliche Enge vor den Speisen gänzlich fehlt. Sehr angenehm. Es gibt warme Gerichte, frischen Obstsalat, leckere, frische Brötchen, Wurst, Käse und vieles mehr.

Marmelade aus dem Schwarzwald
Hier wird Marmelade aus dem Schwarzwald serviert
Müsli und Milchprodukte
Auch das Müsli- und Körnerbuffet ist ansprechend und lecker

Besonders freue ich mich über die überbackenen Tomaten und Baked Beans, die ich sonst nur in England bekomme.

Überbackene Tomaten zum Frühstück
Ich liebe überbackene Tomaten zum Frühstück

Am Tisch gibt es zur Begrüßung einen kleinen Smoothie und frisch gepressten Orangensaft. Die beiden freundlichen Kellner zaubern auf Wunsch neben normalem Filterkaffee auch andere Kaffeespezialitäten.

Ganz besonders freue ich mich als leidenschaftliche Teetrinkerin über das große Angebot an losen Tees, die liebevoll in einer Kanne mit Stövchen für die Gäste zubereitet werden.

Teeauswahl im Frühstücksraum
Eine große Auswahl an losen Tees zum Frühstück
Tee zum Frühstück
Der Tee wird auf Wunsch frisch zubereitet und wir mit Stövchen serviert

Am Sonntagmorgen bin ich fast schon ein wenig traurig, wieder nach Hause fahren zu müssen. In der kurzen Zeit habe ich das Hotel, das freundliche Personal, die frische Meeresluft und den Blick auf die Lübecker bucht wirklich lieb gewonnen.

Offenlegung:
Eine Nacht wurde ich vom ATLANTIC Grand Hotel Travemünde eingeladen. Herzlichen Dank dafür. Meine Meinung bleibt die eigene. Ein ganz besonderer Dank geht an Theresa Uelzen für die tolle Organisation. Der Samstag war klasse. Besonders die iPad Rallye.

Hallo, ich bin Heike. Geboren bin ich am linken Niederrhein, wo ich zusammen mit meinem Mann Stefan lebe. Meine Reisen finanziere ich als freiberufliche IT-Beraterin, sitze also die meiste Zeit am Schreibtisch. Meine Leidenschaft gilt allem, was mich aus dem Haus bringt: dem Reisen, Tagesausflügen, Wochenend- und Städtetouren. Und wenn ich dann wieder zu Hause bin, teile ich meine Eindrücke darüber gerne mit euch auf meinem Reiseblog.

6 Comments

  • Denise

    Hallo Heike,

    ein wirklich toller Bericht von Dir ♥.
    Downton Abbey und England liebe ich auch. Schade, das wir auf dem Bloggertreffen so wenig Möglichkeiten hatten uns zu unterhalten. Das müssen wir unbedingt nachholen.

    Liebe Grüße
    Denise

    • Heike

      Vielen Dank, liebe Denise.

      Ja tatsächlich warst Du immer wo anders unterwegs. Beim nächsten Bloggertreffen müssen wir unbedingt quatschen. Und Du musst mir von Deinen tollen Torten erzählen.

      Liebe Grüße, Heike

  • Svemirka

    Liebe Heike,

    was für eine schöne und stimmungwiedergebende Zusammenfassung. Ich freue mich sehr dich in Timmendorf, in diesem wundervollen Hotel kennengelernt zu haben. Sonnige Grüße aus Hamburg, Svemirka

    • Heike

      Vielen Dank, liebe Svemirka. Ja, es war ein tolles Wochenende und es war schön, Dich kennenzulernen.
      Liebe Grüße zurück vom sonnigen Niederrhein

  • Caro

    Hey Heike,

    oh, du hattest auch das Glück, so ein tolles Maisonette-Zimmer zu bekommen – das durften wir bei Denise schon live bestaunen ;)

    Die Teeleidenschaft teilen wir offenbar – ich war auch wirklich begeistert, was es im ATLANTIC für eine riesige Auswahl gab!

    Schöne Grüße,
    Caro

    • Heike

      Ja, das Zimmer war echt klasse. Mir hat das Hotel – ach was sage ich, mir hat das ganze Wochenende super gut gefallen. Und es war schön, so viele nette Gleichgesinnte zu treffen. Viele Grüße an den Mann von Caro 😂. Liebe Grüße, Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.