Cawdor Castle and Garden in Schittland
Gärten,  Schottland

Cawdor Castle and Garden – im kühlen Schottland

In den Schottischen Highlands, ein paar Kilometer von Inverness entfernt, liegt Cawdor Castle and Gardens, ein Schloss aus dem 14. Jahrhundert. An einem wunderschönen Sommertag im August habe ich den Gärten von Cawdor Castle einen Besuch abgestattet.

Cawdor Castle
Der Eingang von Cawdor Castle

Vom Parkplatz aus betrete ich das weitläufige Areal. Ich spaziere zwischen großen Rasenflächen, auf denen sich, typisch englisch, Menschen zum Picknick niedergelassen haben. Nachdem ich mir im Schloss die Eintrittskarte für den Garten gekauft habe, betrete ich linkerhand durch eine Holztür ein kleines Paradies. Der Blumengarten des Schlosses überwältigt mich mit einer Kombination aus üppigen Staudenrabatten und formalistischen angelegten Blumenbeeten. Ich habe gelesen, das der Garten ursprünglich so angelegt war, das er seine volle Pracht von August bis Oktober entfaltet. Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen.

Lavendel und Rosen
Eine Komposition Lavendel und Rosen vor dem Schloss

 

Staudenrabatte
Großzügig angelegte Staudenrabatte

Zwischen den langen Staudenbeeten auf dem Rasen findet man vereinzelt alte Obstbäume. Besonders angetan hat es mir die blaue Distel, die Nationalblume der Schotten.

Phlox
Zwanglos angeordnet fügen sich hier die Stauden zusammen

 

Rose an abgestorbenem Baum
Selbst abgestorbene Bäume werden als Kletterhilfe für Rosen genutzt

 

Distel
Die Nationalblume der Schotten, die Distel

Auf der anderen Seite des Schlosses befindet sich der ältere Teil des Gartens, der Walled Garden. Während der Blumengarten 1725 angelegt wurde, was ja auch schon ziemlich alt ist, stammt der Walled Garten aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts.

Eine üppige Kletterrose
Die Kletterrose nutzt die Wand des Walled Gardens

 

Walled Garden
Formale Strukturen findet man im Walled Garden

Das Zentrum dieses Gartens bildet ein Labyrinth und ein formell angelegter Blumengarten. Einzelne, mit Buchsbaumhecken eingefasste, Beete werden von einer hohen Eibenhecke geschützt. Es gibt Rosen und Lavendel im Überfluss, was zum einen traumhaft schön aussieht, zum anderen einen ganz tollen Duft verströmt.

Walled Garden
In einem Walled Garden können auch höhere Stauden wunderbar wachsen, ohne vom Sturm umgeweht zu werden

 

Labyrinth
Im Inneren des Labyrinths

 

Buchsbaum und Eibe
Geschickt geschnitten bilden diese Buchsbäume eine schöne Form

Nachdem wir tatsächlich den Weg aus dem Labyrinth herausgefunden haben, gibt es im gemütlichen Courtyard Cafe noch Tee und Kuchen. Das lasse ich mir ja bei meinen Gartenbesuchen nicht entgehen.


Mehr zum Thema

    Das könnte Dich auch interessieren

    Adresse

Cawdor Castle
Nairn
Inverness-shire, IV12 5RD

    Öffnungszeiten

Schloss und Garten sind ab dem 28. April 2018 täglich von 10 – 17:30 Uhr geöffnet.

     Eintrittspreise

(in Englische Pfund, Stand März 2018)

  • Erwachsene: £ 11,50
  • Kinder (5-15): £ 7,20

 

Hallo, ich bin Heike. Geboren bin ich am linken Niederrhein, wo ich zusammen mit meinem Mann Stefan lebe. Meine Reisen finanziere ich als freiberufliche IT-Beraterin, sitze also die meiste Zeit am Schreibtisch. Meine Leidenschaft gilt allem, was mich aus dem Haus bringt: dem Reisen, Tagesausflügen, Wochenend- und Städtetouren. Und wenn ich dann wieder zu Hause bin, teile ich meine Eindrücke darüber gerne mit euch auf meinem Reiseblog.

One Comment

  • Monika Fuchs

    Ein toller Bericht über Cawdor Castle, liebe Heike. Wir waren letztes Jahr im Herbst dort. Da hat’s zwar nicht mehr ganz so üppig geblüht, aber schön war’s trotzdem. Dein Bericht weckt schöne Erinnerungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.